BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gedanken zur aktuellen Situation

01. 03. 2022

 

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

 

seit mittlerweile sechs Tagen müssen wir in Europa eine Situation miterleben, die uns fassungslos macht. Aus der Geschichte haben wir gelernt, dass Krieg Leid und Elend bedeutet und dass es keinen Krieg geben darf. Die Gerhard-Goßmann-Grundschule und seine Lehrkräfte verurteilen den kriegerischen Angriff Russlands auf die Ukraine auf das Schärfste! All unsere Solidarität gilt den Menschen in der Ukraine.

 

Viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule kennen und befassen sich mit der aktuellen Situation. Sie stellen Fragen, hinterfragen den kriegerischen Angriff Russlands, sind verunsichert und teilweise auch verängstigt.

 

Unsere Lehrkräfte versuchen, diese Fragen kindgerecht zu beantworten und das Thema in einfacher verständlicher Sprache aufzuarbeiten. Sie versuchen, einfühlsam auf die Gedanken und Ängste einzugehen, um den Kindern ein sicheres Gefühl zu vermitteln.

 

Ich wünsche mir, dass Sie mit uns gemeinsam versuchen, die Kinderfragen zu beantworten und so die Situation kindgerecht zu klären. Sensibilisieren Sie Ihre Kinder für das, was gerade in Europa passiert und lassen Sie Ihre Kinder nicht mit ihren Fragen, ihrer Unwissenheit und ihrer Ungewissheit allein. Schützen Sie Ihre Kinder trotzdem vor schrecklichen Nachrichten und einschüchternden Bildern.

 

Wir müssen besonders in diesen schwierigen Zeiten auf unsere Kinder Acht geben, auf ihre Fragen hören, ihnen Sicherheit geben und zusammenhalten.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

 

Katja Püschel und Paul Karaszewski

 

Bild zur Meldung: Gedanken zur aktuellen Situation

 
Ereignisse
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden