BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vollständiger Präsenzunterricht

26. 05. 2021

Grundschulen: Vollständiger Präsenzunterricht startet am 31. Mai

 

Liebe Eltern,

 

bislang haben wir die Info von offizieller Seite (Schulamt, Ministerium oder Landkreis) noch nicht erhalten. Jedoch informiert unser Landkreis auf seiner Homepage, dass ab 31. Mai die Grundschulen wieder starten und den Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler anbieten. 

 

Dazu steht auf der Homepage des Landkreises folgendes:

 

Wichtige Entscheidungen zu Kita und Schule: Ab 31. Mai gehen die Grundschulen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 wieder komplett in Präsenzunterricht. 

 

Voraussetzung für den vollständigen Präsenzunterricht ab 31. Mai ist, dass die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 50 liegt. Der Umstieg vom Wechsel- zum Präsenzunterricht erfolgt nach entsprechender Veröffentlichung durch die betreffenden Landkreise bzw. kreisfreien Städte zum darauffolgenden Montag. Damit werden auch die Horte an den Grundschulen wieder geöffnet (einschließlich Betreuung in den Sommerferien).

 

Ist ein Präsenzunterricht gestartet, so bleibt dieser bis zum Beginn der Sommerferien bestehen, sofern nicht die Regelungen der Bundesnotbremse ab einer Inzidenz von mehr als 100 greifen. Die Öffnung der Kitas ist an keine zusätzliche Inzidenzgrenze gebunden. Details zu den Regelungen zu Kita, Hort und Schule werden in einer Pressemitteilung des Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) kommuniziert.

 

Alle Öffnungsschritte sind mit jeweiligen Hygienevorschriften verbunden. Eine Testpflicht soll weiterhin für einige Öffnungen im Innenbereich gelten. Das gilt auch für die weitere Ermöglichung der Kontaktnachverfolgung. Details dazu werden noch festgelegt. Wie dargelegt, sollen die Öffnungen, abgesehen vom genannten Schulbereich mit der 50er-Grenze, grundsätzlich unterhalb der 100er-Bundesnotbremse gelten. 

 

 

Das bedeutet für uns als Grundschule, dass die Test- und Maskenpflicht bestehen bleibt.

Sie werden von Ihrer Klassenlehrerin bzw. Ihrem Klassenlehrer über den Stundenplan ab nächster Woche zeitnah informiert.

 

Wir freuen uns, dass die Klassen wieder in voller Stärke sich sehen und gemeinsam zusammenarbeiten werden. Nun heißt es für die Kinder sich wieder zu beschnuppern und ein stabiles Klassengefüge aufzubauen. Hoffen wir, dass es nach den Sommerferien genauso weitergeht. Die Kinder brauchen einander, auch den regelmäßigen Kontakt zum Lehrer, um Ihre Fähig- und Fertigkeiten auszubauen. 

 

Katja Püschel

 
 
Ereignisse
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
Nachrichten